Kasacek-Tennis
Weisselgasse 5/Top 36
A-1210 Wien

T +43 1 271 24 46
F +43 1 271 24 46
M +43 664 523 75 26
E ck@kasacek-tennis.at

Tennishallengleitbelag

Es gibt verschiedene Belagstypen. Vorwiegend kommen Nadelflieskonstruktionen mit unterschiedlichen Oberflächenstrukturen (Reiskorn - Velour - und Fischgrätstruktur), mit und ohne Elastikschicht, sowie getuftete Gleitveloure zum Einsatz. Alle Belagsvarianten werden mit Granulat befüllt, wobei Gleitveloure auch ohne Granulateistreuung bespielt werden können.

Wir bieten nur Produkte mit hohem Qualitätsstandard und ausgezeichneten Spieleigenschaften an.

Durch die Verwendung von abriebfestem, speziellem Fasergemisch ist Langlebigkeit garantiert.
Besonderen Wert legen wir auf Drehfreudigkeit, beste Gleit -und Dämpfungseigenschaften bzw. auf ein einwandfreies Ballsprungverhalten. Insgesamt sind die Spieleigenschaften die gleichen wie bei einem best gepflegten Sandplatz. Daher ist die Umstellung von Wintersaison auf Sommersaison völlig problemlos.

Die Verlegung erfolgt idealerweise auf einem Asphaltuntergrund, wobei der Belag vollflächig verklebt wird. Es besteht auch die Möglichkeit, mittels zusätzlichem Elastikrücken (PU-Schaum oder Filzrücken) den Spielkomfort bzw. die Stoßdämpfung zu erhöhen ohne jedoch das Ballsprungverhalten zu verändern.
Einstreumenge ca. 500 – 600 Gr/m²

Gleitvelour (getufteter Teppich in hoch-tief Struktur aus PA) antistatisch, abriebfest mit und ohne Granulat bespielbar
Einstreumenge ca. 200 Gr/m²

Der Granulatteppich hat in den Tennishallen den traditionellen Sandplatz bereits verdrängt.

Vorteile:

● sehr geringer Pflegeaufwand
● sandplatzähnliches Spielverhalten
● gelenkschonend

Nachteile:

● höhere Anschaffungskosten als beim Sandplatz (dichter Asphaltbelag notwendig)!